Subsembly Logo

Banking 4W Änderungshistorie

6.10.4.6683

19.04.2018

  • Falls von der Bank unterstützt, werden im Konto unter "Vorgemerkt" nun auch Lastschriftvorankündigungen angezeigt.

  • Problem mit schwarzem Menüstreifen bei Programmaufruf mit falsch gesetztem aktuellen Verzeichnis behoben.

6.10.3.6675

11.04.2018

  • Die Rubrik "Daueraufträge" wurde in "Monatlich" umbenannt und bietet nun einen Überblick über die gesamten monatlichen Fixkosten. Neben den Daueraufträgen werden hier auch wiederkehrende Buchungen, z.B. aus per Lastschrift bezahlten Abonnements oder regelmäßigen Geldeingängen, verwaltet. Der Monatswert gibt den Saldo der Monatlichen Einnahmen und Ausgaben wieder. Wiederkehrende Buchungen werden, wenn möglich, automatisch erkannt und vorgeschlagen. Diese können übernommen oder verworfen werden. Die automatische Erkennung kann auch komplett deaktiviert werden.

  • Die Rubrik "Zahlungen" wurde in "Vorgemerkt" umbenannt.

  • NEU: Unterstützung für die Targobank.

6.10.2.6653

20.03.2018

  • Anpassung Postbank VISA Screen-Scraper.

  • Anpassung DKB VISA Screen-Scraper.

  • Anpassung American Express Screen-Scraper.

6.10.1.6642

09.03.2018

  • VW-Bank Screen-Scraper angepasst.

  • Zusätzliche BIN für Commerzbank Business Kreditkarten hinzugefügt.

  • Probleme bei der Speicherung von PINs bei duplizierten Datentresoren behoben.

6.10.0.6638

05.03.2018

  • Fehlerbereinigungen.

6.10.0.6634

01.03.2018

  • Erneut VW Bank und Audibank Screen-Scraper überarbeitet.

  • Ansicht "Lastschriften" wurde in "Belastungen" umbenannt und komplett überarbeitet und erweitert. Unter Belastungen werden alle aus Lastschrifteinzügen stammenden Abbuchungen aus allen Konten zusammengefasst und ausgewertet.

  • Anpassung DKB VISA Screen-Scraper.

  • Anpassung BarclayCard Screen-Scraper.

  • Die Online-Banking-PINs werden jetzt nicht mehr in der großen Datentresordatei, sondern in einem gesicherten Speicherbereich der App auf dem Gerät gespeichert. Natürlich erfolgt die Speicherung dort ebenso verschlüsselt wie im Datentresor.

  • Vorlagen wurden in Empfänger umbenannt und können nun keine Lastschriftvorlagen mehr speichern. Es ist geplant, dass zukünftig für Empfänger auch Avatar-Bilder hinterlegt werden können.

  • Bisher unter Vorlagen gespeicherte Lastschriftmandate werden nun in der neuen Ansicht "Lastschriftzahler" angezeigt. Das Anlegen und Verwalten von Lastschriftzahlern wurde zielgerichtet optimiert und langfristig weiter verbessert. Der Einzug von Regelmäßig wiederkehrenden Lastschriften sollte dennoch weiterhin besser als Dauerlastschrift verwaltet werden.

6.9.0.6607

02.02.2018

  • Startbildschirm komplett überarbeitet.

  • Verbesserungen bei der Wertpapierdetailanzeige.

  • Verschiedene Anpassungen und Verbesserungen bei Screen-Scrapern.

  • NEU: Unterstützung von Moneyou über Screen-Scraper.

6.8.11.6564

21.12.2017

  • Problem mit Commerzbank Screen-Scraper behoben.

6.8.11.6562

19.12.2017

Banking 4W benötigt jetzt als Mindestvoraussetzung das .NET Framework 4.6.1 oder neuer. Dieses sollte normalerweise automatisch über das Windows Update bezogen werden.

  • Wird kein Kreditlimit von der Bank geliefert, so kann dieses nun manuell eingetragen werden. Das Kreditlimit kann nun auch in der Kontenübersicht angezeigt werden.

  • NEU: Unterstützung für Volkswagen Bank und Audi Bank.

  • NEU: Unterstützung für bunq.

  • NEU: Unterstützung für Tagesgeld von Bank of Scotland.

  • Um Aufträge im HBCI RDH Verfahren mit Schlüsseldatei zu senden, ist nun immer die Eingabe des Schlüsseldateipasswortes erforderlich. Das gespeicherte Passwort wird nur für Abrufe verwendet.

  • Ein Umsatzdatenexport im Format "CAMT 052/053" generiert nun, korrekterweise, eine CAMT 052 Datei, statt einer semantisch falschen CAMT 053 Datei. Der Exportfilter heißt demnach nun auch nur mehr "CAMT 052". Ein CAMT Import ist weiterhin im CAMT 052 und CAMT 053 Format möglich.

6.8.10.6542

29.11.2017

  • Problem mit Barclaycard Screen-Scraper behoben.

  • NEU: Unterstützung für bankomo Bankkonten. Diese müssen mit der IBAN angelegt werden.

  • NEU: Bei einigen Kreditkarten wird nun auch der Kreditrahmen abgerufen. Die Anzeige dazu befindet sich in den Kontosaldo-Einstellungen.

6.8.9.6528

15.11.2017

  • Problem mit doppelten Gebühreneinträgen bei PayPal behoben. Zur Korrektur bitte alle Buchungen ab und einschließlich dem ersten Duplikat löschen und neu abrufen.

  • Unterstützung für boon und MyCard2Go. Ein Boon-Konto muss als Kreditkarte angelegt werden. Die dazu erforderliche Kreditkartennummer finden Sie in der boon App.

  • Die dynamischen Autokategorien aller Buchungen der vergangenen Monate werden nun doch nicht gleich beim Programmstart, sondern erst beim Berechnen einer Auswertung fixiert. Dadurch sollte das Problem mit sehr langsamen Programmstarts behoben sein.

6.8.8.6521

08.11.2017

  • Beim Öffnen eines Datentresors werden nun alle dynamischen Autokategorien aller Buchungen der vergangenen Monate fixiert. Nur Buchungen des laufenden Monats, sowie Buchungen zu denen noch keine Kategorie gefunden wurde, werden durch die Kategorieregeln dynamisch kategorisiert. Genaue Informationen zur automatischen Kategorisierung mit Regeln finden Sie im Handbuch.

  • Verschiedene Fehlerbehebungen beim American Express Screen-Scraper.

  • Buchungsvormerkungen werden jetzt auch bei der ING DiBa wieder geladen.

  • Neue Buchungsart "Kartenzahlung" welche in der Buchungsanzeige zur Filterung verwendet werden kann. Generell wurde die Erkennung von Buchungsarten wesentlich verbessert.

6.8.6.6505

23.10.2017

  • Betrag, Empfängername und Verwendungszweck können in der Buchungsdetailanzeige nun wieder kopiert werden.

  • Neue Banklogos: Opel Bank, Volkswagen Bank, HKB

  • Durch grundlegende Änderungen der American Express Webseite musste ein komplett neuer American Express Screen-Scraper erstellt werden.

  • SEPA Überweisungen und SEPA Lastschriften können nun auch im schweizer SEPA-Format exportiert werden.

  • Neuer CSV-Importfilter für CSV-Dateien mit Kontoumsätzen von der Webseite der Volkswagen Bank.

6.8.6.6492

10.10.2017

  • Der AmEx Screen-Scraper ruft nun auch die PDF Abrechnungen ab. Leider funktioniert der AmEx Screen-Scraper generell noch nicht, wenn man mehrere AmEx Kreditkarten besitzt. Wir arbeiten an diesem Problem.

  • Bei EBICS VEU Aufträgen werden nun auch die enthaltenen Einzeltransaktionen abgerfuen und angezeigt.

6.8.5.6480

28.09.2017

  • Die Anzeige einzelner Buchungen wurde übersichtlicher und schöner gestaltet.

  • DKB Screen-Scraper kann nun auch mit DKB Kontogruppen umgehen.

  • Weitere Screen-Scraper sind in Arbeit.

6.8.5.6474

22.09.2017

  • Neuer Screen-Scraper für Barclaycard

  • Neuer Screen-Scraper für American Express Kreditkarten (auch Payback American Express)

  • Neuer Screen-Scraper für N26 Girokonten

6.8.4.6423

02.08.2017

  • Verschiedene Screen-Scraper Anpassungen.

  • Bei EBICS können Umsatzdaten jetzt auch im CAMT Format C52 und C53 abgerufen werden.

6.8.3.6408

18.07.2017

  • Neuer Screen-Scraper für Commerzbank Business Card, Commerzbank Corporate Cards. Commerzbank-Karten von Deutsche Bahn, FreeCard, TUI, ROBINSON, GuteREISE und TchiboCard Plus.

  • Bug-Fix: Export von Umsatzdaten im CAMT Format geht wieder.

  • Anpassung des Lufthansa Miles & More Screen-Scrapers um auch leere CSV-Dateien korrekt zu verarbeiten.

  • Lösung: Der DKB VISA Screen-Scraper erzeugt nun keine Duplikate mehr. Diese wurden durch falsch abgerufene Buchungsvormerkungen verursacht. Um in Zukunft solche Probleme zu vermeiden, werden bei DKB VISA nun grundsätzlich keine Buchungsvormerkungen mehr abgerufen.

  • Auf Grund häufiger fehlerhafter Daten werden nun bei der ING DiBa keine avisierten Buchungen mehr abgerufen.

  • Der Verwendungszweck wird nun in allen Ansichten völlig unverändert (also, ohne automatische Groß/Kleinschreibung) angezeigt. Liegt der Empfängername bei Zahlungen nur in Großbuchstaben vor, wird dieser möglichst intelligent formatiert.

6.8.2.6400

10.07.2017

  • Neue Icons und kleinere Anpassungen bei den Einstellungen.

  • Neue Architektur für Screen-Scraper und CSV Kontoumsatz Importfilter. Der Lufthansa Miles & More Screen-Scraper wurde bereits auf die neue Architektur umgestellt und den Änderungen der Webseite angepasst. Weitere Screen-Scraper werden in den kommenden Versionen umgestellt.

  • Neuer Importfilter für Commerzbank Kontoumsatz CSV Dateien aus dem Commerzbank Online-Banking.

  • Neuer Screen-Scraper für Commerzbank Kontokorrentkonten. Leider ist die Datenqualität der im Web von der Commerzbank angezeigten Kontoumsätze nicht sehr gut.

  • Splitbuchungen erhalten nun automatisch eine Kategorie abgeleitet aus den Notizen und den darauf angewandten Regeln. Wird hierbei keine Kategorie gefunden, erben sie die automatische Kategorie der übergeordneten Buchung. Oder man setzt die Kategorie in der Splitbuchung einfach direkt selbst.

  • Bug-Fix: Aufforderung zum Einlegen der Chipkarte bricht nun nicht mehr den Rundruf ab.

6.8.1.6380

26.06.2017

  • Splitbuchungen wurden komplett überarbeitet. So wird nun zwischen Sammelbuchungen und Splits unterschieden und diese jeweils unterschiedlich gehandhabt. Für Sammelbuchungen kann der Split-Dialog nun nicht mehr aufgerufen werden. Sammelbuchungen und die zugehörigen Teilbuchungen sind damit jetzt unveränderbar.

  • Der Split-Dialog wurde mit XAML komplett neu implementiert und ist somit bereit für hochauflösende Monitore.

  • In Splits wird nun nicht mehr der Verwendungszweck sondern das Notizfeld editiert. Der Verwendungszweck erhält statt dessen eine Kopie des Verwendungszwecks aus der Originalbuchung.

  • In Splits muss für jeden Split explizit eine Kategorie vergeben werden. Eine automatische Kategorisierung von Splits ist nicht mehr möglich, da diese bei einem Split nicht wirklich funktionieren würde.

  • In den Tabellen gibt es einen neuen Kontextmenüpunkt "Spalten zurücksetzen" mit dem das Spaltenlayout und die Sortierung der angezeigten Tabelle vollständig auf den Werkszustand zurückgesetzt werden kann.

  • Wird die Buchungstabelle nach Buchungsdatum oder Wertstellungsdatum sortiert, so werden nun Buchungen ohne das entsprechende Datum als neueste (statt älteste) Buchungen sortiert.

  • Das Online-Banking Ablauffenster und alle damit zusammenhängenden Dialoge wurden mit XAML komplett neu implementiert. Ein weiterer Schritt um hochauflösende Monitore korrekt unterstützen zu können. Die Eingabe von PIN oder TAN über ein Tastenfeld auf dem Bildschirm ist damit nicht mehr möglich.

  • Bei DKB VISA werden nun Vormerkungen der Art offene Umsätze gesamt nicht mehr importiert.

  • Bug-Fix: Avisierte Sammelbuchungen sollten nun korrekt abgeglichen werden und keine Duplikate mehr erzeugen.

  • Bug-Fix: Die Werte der Spalte erwarteter Saldo in den Ansichten Zahlungen und Daueraufträge inkludieren nun wieder, korrekterweise, die avisierten Buchungen. Zahlungen ohne Fälligkeitstermin werden hingegen nun im erwarteten Saldo nicht mehr eingerechnet.

6.8.0.6361

01.06.2017

Diese Version legt den Grundstein für eine verbesserte Auswertung und verbessert den Umgang mit vorgemerkten (avisierten) Buchungen.

  • Um grafische Auswertungen und aussagekräftige Diagramme zu ermöglichen, mussten die verschiedenen Einstellungsmöglichkeiten für Auswertungen entfernt werden. So kann eine Auswertung jetzt immer nur für ganze Monate, oder ein Vielfaches davon, erstellt werden. Eine Einstellmöglichkeit für den Monatsbeginn gibt es nicht mehr.

  • Die Anzeige der Auswertungen wurde überarbeitet.

  • Um einzelne Buchungen abzugrenzen zu können, gibt es bei jeder Buchung ein neues Feld Datum für Auswertung. Wird dieses nicht gesetzt, dann wird standardmäßig nun das Wertstellungsdatum einer Buchung (statt wie bisher das Buchungsdatum) verwendet. Sollte es auch kein Wertstellungsdatum geben, dann wird das Buchungsdatum verwendet.

  • In der Tabelle mit den Kontoumsätzen gibt es die neuen Spalten: Datum für Auswertung und Kurzinfo. Die Spalte Kurzinfo enthält eine Zusammenfassung aus Namen und Verwendungszweck. Die Spalte Kategorie ist nun standardmäßig ausgeblendet, da die entsprechende Information bereits über das Kategroie-Icon angezeigt wird.

  • Neue Banklogos für die Übersicht: Triodos Bank, Südwest Bank, Umweltbank, National-Bank

  • Bei Buchungen wird unter dem Namen des Kontoinhabers des Zahlungspartners nun auch der nachrichtliche Name des Zahlungspartners angezeigt.

  • Zukünftige vorgemerkte Buchungen werden nun immer direkt in die Buchungen importiert, bisher wurden nur heutige vorgemerkte Buchungen in die Buchungen importiert. Der angezeigte gebuchte Saldo enthält nun keine vorgemerkte Buchungen mehr, bisher wurden hier die heutigen vorgemerkten Buchungen mit eingerechnet.

  • Dem SUPA-Export von Kontoumsätzen wurden folgende Spalten hinzugefügt: RmtdUltmtNm, BtchBookg und BtchId. Achtung: Die Neubehandlung von vorgemerkten Buchungen wirkt sich auch auf den SUPA Export von Buchungen aus! Weitere Informationen finden Sie auf https://subsembly.com/supa.html.

  • Die Option "Kleinschreibung von Umsätzen" wurde entfernt. In Tabellen und Listen werden Groß/Kleinschreibung nun immer angepasst, sofern der Feldinhalt ausschließlich in Großbuchstaben vorliegt.

  • Ein neuer CSV Importfilter für Kontoumsatzdaten aus dem neuen Outbank wurde unter dem Namen New Outbank CSV implementiert.

  • Folgende weitere Dialogfenster wurden mit XAML neu implementiert: Über Banking 4W, Spalten auswählen, Online-Protokolle, SECCOS Chipkarten PIN-Änderung, Updates, Sammelbuchung zuordnen, Chipkartenleser. Ziel ist es weiterhin die komplette Anwendung auf XAML umzustellen und somit auch hochauflösende Monitore korrekt unterstützen zu können.

  • Die Einstellungen wurden in einem neuen Dialog zusammengefasst. Das Sicherheits-Timeout kann nun in diesem Dialog ebenfalls gesetzt werden. Der Updates-Dialog ist nun ein separates Fenster.

  • Die alte Dropbox API v1 wird im Juni 2017 eingestellt. In dieser Version ist deshalb eine komplett neue Dropbox-Anbindung auf Basis der neuen Dropbox API v2 enthalten.

  • Auslandsüberweisungen wurden überarbeitet und erweitert um nun auch Überweisungen nach China mit korrektem Weisungsschlüssel zu unterstützen.

  • Kompatibilitätsproblem beim Abruf von Daueraufträgen und terminierten Überweisungen bei der Oldenburgischen Landesbank behoben.

  • Anpassungen First Data Kreditkarten Screen-Scraper.

  • Anpassungen Miles & More Kreditkarten Screen-Scraper.

  • Anpassungen DKB VISA Screen-Scraper.

  • Bug-Fix: Beim Import von Umsatzdatendateien im STA Format wurden bei speziellen STA-Dateien teilweise Buchungen nicht importiert und falsche Salden übernommen.

  • Bug-Fix: Umbuchungen bei SPARDA und Deutsche Bank gehen wieder.

6.5.3.6278

10.03.2017

  • Bei Postbank-Kreditkarten, bei denen keine Abrechnungsdaten im Web zur Verfügung stehen, wird vom Screen-Scraper nun wenigstens der Saldo ausgelesen.

  • Fehler beim Einrichten von EBICS Bankzugängen, bei denen die Schlüssel aus einer vorhandenen Schlüsseldatei in den Datentresor kopiert werden, wurde behoben.

  • Beim Einrichten von EBICS Bankzugängen mit vorhandener Schlüsseldatei werden nun die EBICS Zugangsdaten aus der Schlüsseldatei übernommen, sofern vorhanden.

6.5.2.6274

06.03.2017

In der letzten Version war leider ein Fehler, verursacht durch den neuen Postbank Kreditkarten-Screen-Scraper. Dieser verhinderte, dass ein Datentresor geöffnet werden kann, in dem sich ein Konto ohne Kontonummer befindet. Mit diesem Update können diese Datentresore wieder geöffnet werden. Generell wird empfohlen jedem Konto eine Kontonummer zuzuweisen. Wer den Datentresor aktuell nicht mehr öffnen kann sollte das Update direkt von der Homepage laden und ausführen. Alle Datentresore bleiben bei der Installation erhalten.

  • Bug-Fix: Datentresor mit Konten ohne Kontonummer können wieder geöffnet werden.

  • Jetzt offiziell: Screen-Scraper für Postbank Kreditkarten.

6.5.2.6270

02.03.2017

  • Work-Around für falsche Datumsangabe "0000-00-00" in den Umsatzdaten bei Volksbanken.

  • Anpassung Miles & More Screen-Scraper.

  • Löschen von Aufträgen im Ausgangskorb optimiert.

  • In der Kontenübersicht kann jetzt optional der von der Bank gemeldete verfügbare Betrag angezeigt werden. Die Anzeige kann für jedes Konto individuell im Dialog "Kontostand" eingeschaltet werden. Dort kann man auch den Dispokreditrahmen einsehen, sofern er von der Bank mitgeteilt wurde.

6.5.1.6247

07.02.2017

In dieser Version wurde primär der Abruf und die Verwaltung von elektronischen Kontoauszügen im PDF-Format überarbeitet. Die Änderungen im Einzelnen:

  • Es werden nun nicht mehr nur der aktuelle, sondern auch fehlende frühere Kontoauszüge abgerufen, sofern von der Bank unterstützt und vorgehalten (Postbank, GAD)

  • Bei Sparkassen können ältere Kontoauszüge über Kontoauszugsnummer und Jahr angefordert werden, sofern diese noch vorliegen.

  • Bei Sparkassen die E-Kontoauszüge als MT-940 liefern, wird nun intern ein PDF zur Anzeige und zum Drucken generiert.

  • Bei Sparkassen die E-Kontoauszüge als MT-940 liefern, wird die Kontoauszugsnummer nun aus den MT-940 Daten extrahiert und in der Tabelle angezeigt.

  • In der Ansicht "Kontoauszüge" können jetzt auch mehrere Kontoauszüge ausgewählt und exportiert werden.

  • Der Abruf von Kontoauszügen wurde optimiert, so dass nun nicht immer wieder der gleiche, schon vorliegende, Kontoauszug abgerufen und dann verworfen wird (Postbank, Kreditkarten-Screen-Scraper)

  • Kontoauszüge können jetzt mit Parameter -ExportDocuments über die Kommandozeile exportiert werden. Dabei muss zusätzlich ein Konto, und optional ein Zeitraum spezifiziert werden.

  • Eine Liste vorhandener Kontoauszüge kann mit dem Parameter -ExportDocList über die Kommandozeile exportiert werden. Dabei muss zusätzlich ein Konto, und optional ein Zeitraum spezifiziert werden.

  • Die Kontoeinstellungen wurden auf eine neue plattformübergreifende Codebasis umgestellt. In den nächsten Releases werden dann auch noch die verbleibenden Dialoge nach und nach auf die plattformübergreifende Codebasis umgestellt.

6.5.0.6222

13.01.2017

  • Layoutprobleme der Kontenübersicht behoben.

  • Probleme mit alten EBICS Schlüsseldateien behoben.

6.5.0.6220

11.01.2017

Banking 4W benötigt jetzt erstmals zwingend das .NET Framework 4.5 oder neuer. Dieses ist ab Windows 8 bereits in Windows enthalten und kann unter Windows Vista und Windows 7 über das Windows Update nachinstalliert werden. Für Windows XP gibt es kein .NET Framework 4.5. Diese Version kann unter Windows XP nicht mehr genutzt werden. Der Umstieg auf .NET 4.5 wurde zwingend erforderlich, damit Banking 4W auch TLS 1.1 und TLS 1.2 Verbindungen aufbauen kann.

  • Die Kontenauswahl auf der linken Seite verändert nun ihr Layout abhängig von der eingestellten Breite. Ist die linke Spalte breit genug wird der Saldo nun platzsparend neben dem Kontonamen angezeigt.

  • Zusätzlich kann in den Einstellungen die Darstellung der Kontosalden in kleiner Schrift ausgewählt werden.

  • Ein Datentresor kann jetzt direkt über das Kontextmenü im Startbildschirm defragmentiert werden.

  • Tritt beim Laden des Datentresors ein Fehler auf, so werden entsprechende Hinweise direkt in der Kontenübersicht angezeigt und nicht mehr nur im Fehlerprotokoll protokolliert.

  • Verschiedene wichtige Bug-Fixes.

6.4.2.6171

22.11.2016

Dies war die letzte unter Windows XP lauffähige Version.